Algenkosmetik

Braunalgen

Es ist bekannt, dass sich in einem Kilogramm Algen die Wirkstoffe aus 10.000 Litern Meerwasser befinden. Weit über 80 verschiedene gesundheitsfördernde Elemente sind nachweisbar. Aus diesem Grund haben wir die Kosmetikprodukte seacell® und ascocellTM auf den Markt gebracht. Sie beinhalten diese einzigartigen Wirkstoffe der Algen.

In unseren Produkten verwenden wir Braunalgen, die aus den Westfjorden Islands stammen. Diese dünn besiedelten Küsten sind bekannt für das reinste Wasser der Welt. Die Gewässer dort werden von geothermalen Quellen ständig mit kostbaren Inhaltsstoffen versorgt. Da das Wasser ganzjährig kalt ist, wachsen die Algen sehr langsam und reichern sich daher stark mit Mineralien, Vitaminen, Aminosäuren und Spurenelementen an – so, wie nirgendwo sonst auf der Welt. Das ist es, was diese Alge so einzigartig macht.

Der PH-Wert der Algen ähnelt dem leicht sauren PH-Wert unserer Haut (pH5,5). Deshalb dringen Algenextrakte besonderes gut in die Haut bis in tiefere Schichten ein.

Die Braunalgen sind sog. Adaptogene. Dabei handelt es sich um Pflanzen, die adaptive, also anpassungsfähige Eigenschaften haben. Sie sind extreme Umweltbedingungen wie Kälte, starke Sonneneinstrahlung oder Trockenheit gewohnt. Durch den Gezeitenwechsel sind Algen ständigem Stress ausgesetzt und haben daher spezielle Schutzstoffe entwickelt, um bei Ebbe nicht auszutrocknen. Daher können die aus den Braunalgen gewonnene Polysacharide (Zuckerverbindungen, wie Alginsäure) Feuchtigkeit bis zu 24 Stunden lang in der Haut speichern.

Die in den Braunalgen enthaltenen Aminosäuren, regen die Proteinsynthese der Haut an und stimulieren so die Erneuerung der kollagenen und elastinen Fasern. Dadurch sieht die Haut glatt und aufgepolstert aus. Ihre Elastizität wird erhöht.

Algen liefern bis zu 90 % der gesamten Sauerstoffproduktion unseres Planeten. Allein Braun und Rotalgen binden 1011 Tonnen Kohlenstoff. Das ist so viel wie die Menge, die von allen Landpflanzen zusammen gebunden wird.

Anders als bei Erdpflanzen findet der Nähstoffaustausch bei Algen direkt von Zelle zu Zelle statt und nicht durch ein Gefäßsystem. Die Zellen filtern das Meerwasser, wobei Mineralien und Spurenelemente gespeichert werden. Diese Fähigkeit, wertvolle Vitalstoffe zu filtern und in hoher Konzentration zu speichern, macht sie für Medizin, Kosmetik und Ernährung unheimlich wertvoll.

In den modernen Industrieländern sind wir täglich bis zu 200 häufig vorkommenden Umweltgiften ausgesetzt. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Studien, die den Entgiftungsvorgang durch die Alginate bestätigen. Braunalgen binden bis zu 30 % ihres Eigengewichtes an Schwermetallen und scheiden diese aus.

Menü